schließen

Aktuelles

Stipendium: luftsprung campus

Die aktion luftsprung vergibt jährlich in der Regel fünf Stipendien für junge Menschen mit chronischer Erkrankung. Die Stipendiaten erhalten eine monatliche Unterstützungsleistung von bis zu 500 EUR. Diese ist zunächst auf ein Jahr beschränkt. Eine Wiederbewerbung ist zulässig. Darüber hinaus wird der Stipendiat während der Ausbildung vom luftsprung-Mentoren-Team gefördert und erhält Unterstützung bei Berufswahl und Arbeitsplatzsuche. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2020.

 

Karriereprogramm für Studierende mit Behinderungen

Das myAbility Talent Programm der Wiener Unternehmensberatung myAbility führt auch in Deutschland Studierende mit Behinderungen und Unternehmen zusammen. Nun wurden die Bewerbungsfristen verlängert. Bewerbungsschluss für das Programm in München ist der 5. April 2020, für das Programm in Berlin der 19. April 2020. Das Angebot gibt es auch in Frankfurt a.M.

 

EUA: Vielfalt als Chance und Herausforderung

Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion - das sind die zentralen Themen des neuesten Berichtes der European University Association (EUA). Die Studie basiert auf einer Umfrage unter 159 Hochschulen und Universitäten aus 36 europäischen Ländern, darunter 23 Einrichtungen aus Deutschland. Gefragt wurde u.a. nach der Berücksichtigung von Behinderung als Diversity-Dimension, nach Erfolgsfaktoren, guten Beispiele und geeigneten Unterstützungsmaßnahmen. Problematisiert wird u.a. das Fehlen von Daten zu Studierenden mit Beeinträchtigungen.

 

Orientierungsveranstaltung für blinde und sehbehinderte Studieninteressierte

Termin: 18.-20. Mai 2020
Ort: Karlsruhe
Veranstalter: Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) 
Zielgruppe: blinde und sehbehinderte Studieninteressierte aus ganz Deutschland, unabhängig vom Studienort Karlsruhe

Drei Tage lang erhalten blinde oder sehbehinderte Studieninteressierte Antworten auf ihre Fragen zu Wohnen, Orientierung, Mobilität, der persönlichen Hilfsmittelausstattung, der Rolle der Behindertenbeauftragten und vor allem zu pädagogischen und technischen Unterstützungen im Studium. Zu den unterschiedlichen Themenkomplexen referieren unter anderem Orientierungs- und Mobilitätstrainer, Experten des Integrationsamtes und des Studentenwerks sowie Juristen und KIT-Studierende mit Seheinschränkung aus höheren Semestern. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldeschluss ist der 4. Mai 2020

 

Führungen im Technoseum - in Gebärdensprache

Vom 7. November 2019 bis zum 1. Juni 2020 zeigt das TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim "Die Sammlung 3: Werben & Verkaufen"

https://www.technoseum.de/fileadmin/media/pdf/Start/Sammlung_3_Flyer_Web.pdf

Öffentliche Führung in deutscher Gebärdensprache
Samstag, 8. Februar 2020, 14:00 Uhr
Dauer: 90 Minuten/Eintritt: ermäßigt 6 €
eine Begleitperson ist frei
Anmeldung bis Freitag, 31. Januar 2020
In Begleitung einer Gebärdendolmetscherin lernen die Teilnehmenden eine Vielzahl an Beispielen kennen, welcher Mittel sich Werbung bedient, welche Eigenschaften z. B. mit Farben verbunden und auf Produkte übertragen werden. Das Nachdenken und der Austausch über Verbraucherverhalten beginnt schon im Kinderzimmer. Überall gibt es Werbung zu sehen. Wer kann sich schon der Konsumwelt komplett entziehen?


Tastführung für Blinde und Sehgeschädigte

Samstag, 28.03.2020, 14:00 - 15:30 Uhr
Dauer: 90 Minuten/Eintritt: ermäßigt 6 €, eine Begleitperson ist frei
Anmeldung bis Freitag, 20. März 2020

Anmeldungen bitte hier:

Tel.: +49 (0)6 21/42 98-8 39 oder Fax: +49 (0)6 21/42 98-7 23 oder

Adresse: TECHNOSEUM, Museumsstraße 1, 68165 Mannheim

 

Stadtbibliothek Mannheim

21.03.2020 Welttag der Poesie (Vorankündigung, genauere Hinweise folgen noch)

Die Stadtbibliothek lädt im Rahmen des Welttages der Poesie ein: Gebärdenpoesie für Gehörlose und Hörende mit Rafael Grombelka. Gebärdensprachdolmetscher dolmetschen in Lautsprache.

Zentralbibliothek im Stadthaus N1, Eintritt frei, Anmeldung erbeten:

 

Hildegardis-Verein: Neues Mentoringprogramm

Um Akademiker/innen mit Behinderungen beim (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen, führt der Hildegardis-Verein ein neues Mentoring-Programm ein. Ab sofort werden insgesamt Akademiker/innen mit Behinderungen als Mentees sowie schwerbehinderte Akademiker/innen mit Berufserfahrung gesucht, die ihre Erfahrung als Mentor/innen weitergeben möchten.

Einsendeschluss für Bewerbungen als Mentee (m/w/d) oder Mentor*in für den zweiten Durchgang ist der 31. Januar 2020; das Programm beginnt im Juni 2020.

 

Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt

Die Mannheimer Erklärung ist Bestandteil des Bündnisses für ein Zusammenleben in Vielfalt. Zahlreiche Institutionen, Gruppen und Vereine unterstützen diese und bringen damit ihre Wertvorstellungen des gegenseitigen Respekts und gegen Diskriminierung zum Ausdruck.
Mit den unterschiedlichsten Aktionen und Angeboten werben die Gruppen für Vielfalt und Unterstützung für ein gleichberechtigtes und respektvolles Miteinander. Weitere Infos hier.

 

Das Handbuch "Studium und Behinderung" der Beratungsstelle für behinderte Studierende des DSW

Studieninteressierte und Studierende sowie Berater/innen können sich damit über wichtige Aspekte eines Studiums mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen informieren. Die Publikation kann unter kostenfrei bestellt werden.

 

Praktikumsangebot des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS)

Das BMAS bietet Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums ein vier bis zwölfwöchiges Praktikum in den Abteilungen und Referaten des Ministeriums zu absolvieren. Die Studierenden sollten bereits rund zwei Drittel Ihres Studiums erfolgreich absolviert haben. Die Praktikantinnen und Praktikanten erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Die Bewerbung für das Praktikum kann zweimal jährlich erfolgen:
- vom 01.01. - 28.02. für den Zeitraum ab 01.07. eines Jahres
- vom 01.08. - 30.09. für den Zeitraum ab 01.01. des Folgejahres.

Weitere Informationen zum Praktikumsangebot des BMAS für Studierende hier.
Das Angebot richtet sich auch an Studierende mit einer Schwerbehinderung!

 

Jobbörse für Menschen mit Behinderung

Auf den Internetseiten der Stiftung MyHandicap findet sich eine Jobbörse für Menschen mit Behinderungen. Sowohl Unternehmen als auch Menschen mit Behinderung haben die Möglichkeit die Stellenbörse zu nutzen. Die Stellenangebote, die die Unternehmen einstellen, richten sich gezielt an Menschen mit Behinderungen. Ebenso können Menschen mit Behinderungen ihr Stellengesuch in der Jobbörse einstellen.

 

Unterstützung bei Arbeitssuche und Bewerbung

Auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit gibt es eins spezielle Seite Menschen mit Behinderung für die Themen Arbeitssuche, Bewerbung, Orientierung, Weiterbildung und Beratung.

Studierende mit Hörbehinderung finden interessante Angebote über die Internetseite der Bundesarbeitsgemeinschaft für hörbehinderte Studierende (BHSA), u.a. den BHSA-Studienführer. Der BHSA-Studienführer ist ein praktischer Ratgeber rund ums Studium speziell für Hörgeschädigte und wurde von hörgeschädigten Studierenden und Absolventen geschrieben.